• Übersicht
  • Parkplatzbilanzierung
  • Falschfahrerwarnung
  • Verkehrsinformationen

Pressetermin bei der Wilhelm Schröder GmbH

WDR 2017 10Im Zuge der allgemeinen Diskussion über die Parkplatznot an Autobahnen drehte der WDR einen TV-Bericht über das MFDS-Smart Parking System der Wilhelm Schröder GmbH. Im Fokus stand dabei, wie die Information über freie Parkflächen an Autobahnen generiert und anschließen der Allgemeinheit, speziell dem LKW-Fahrer, zugespielt werden kann.

Weiterlesen

MFDS findet weiter Zustimmung in der Politik

Verkehrsminister WuestHoher Besuch an der A45 Raststätte Sauerland-West. Die beiden Politiker NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst und der CDU-Bundestagsabgeortnete Dr. Matthias Heider erhielten einen praxisnahen Einblick in die Technik des MFDS. Geschäftsführer Kai Okulla erläuterte die Funktionsweise von Fahrzeugdetektion vor Ort und der Informationsverbreitung per Smartphone.

Weiterlesen

Forschungsprojekt "InVerSiv" mit eigener Website

InVerSivDas Forschungsprojekt „InVerSiv - Intelligente Verkehrsinfrastruktur für sicheres vernetztes Fahren in der Megacity“, bei dem die Wilhelm Schröder GmbH im Projektkonsortium mitwirkt, präsentiert sich ab jetzt auf einer eigenen Webseite.

Weiterlesen

Horizon 2020-Projekt genehmigt

Horizon2020Die Wilhelm Schröder GmbH hat ein Entwicklungsprojekt bei der EU beantragt und erhalten, um die bisherigen Entwicklungen im Bereich Verkehrstelematik auf die Anforderungen der gesamten EU und deren Mitgliedsstaaten übertragen zu können. Im KMU-Instrument des Horizion2020 Programms folgen zunächst gemeinsam mit unserem Berater „Hans Eßer und Partner“ in Phase 1 eine Machbarkeitsstudie und eine Ausarbeitung der Märkte und möglichen Kunden im Ausland.

Weiterlesen

Bundespolitik zeigt Interesse an Hüinghauser Warnsystem

HeiderBomba2017Herscheid/Berlin. Es ist ein System das Menschenleben retten soll: Das Verkehrsdetektionssystem der Fa. Wilhelm Schröder aus Herscheid. Das Telematiksystem soll Falschfahrer in Sekundenbruchteilen erkennen und die betroffenen Autobahnfahrer auf der Strecke warnen. Jetzt ist auch das Verkehrsministerium in Berlin auf das System aufmerksam geworden.

Weiterlesen

Wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht

paperDie TU Dortmund hat mit Unterstützung der Wilhelm Schröder GmbH im Rahmen des laufenden ZIM Projekts eine wissenschaftliche Arbeit zur Klassifizierung von Fahrzeugen basierend auf sog. Ray-Tracing Simulationen und Maschinellen Lernverfahren veröffentlicht. Die Arbeit mit dem Titel „Radio-based Traffic Flow Detection and Vehicle Classification for Future Smart Cities“ wird auf der weltgrößten Fachtagung, der VTC - Vehicular Technology Conference des IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers), in Kürze in Sydney vorgestellt.

Weiterlesen