• Übersicht
  • Parkplatzbilanzierung
  • Falschfahrerwarnung
  • Verkehrsinformationen

Bundespolitik zeigt Interesse an Hüinghauser Warnsystem

HeiderBomba2017Herscheid/Berlin. Es ist ein System das Menschenleben retten soll: Das Verkehrsdetektionssystem der Fa. Wilhelm Schröder aus Herscheid. Das Telematiksystem soll Falschfahrer in Sekundenbruchteilen erkennen und die betroffenen Autobahnfahrer auf der Strecke warnen. Jetzt ist auch das Verkehrsministerium in Berlin auf das System aufmerksam geworden.

 

Weiterlesen

Wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht

paperDie TU Dortmund hat mit Unterstützung der Wilhelm Schröder GmbH im Rahmen des laufenden ZIM Projekts eine wissenschaftliche Arbeit zur Klassifizierung von Fahrzeugen basierend auf sog. Ray-Tracing Simulationen und Maschinellen Lernverfahren veröffentlicht. Die Arbeit mit dem Titel „Radio-based Traffic Flow Detection and Vehicle Classification for Future Smart Cities“ wird auf der weltgrößten Fachtagung, der VTC - Vehicular Technology Conference des IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers), in Kürze in Sydney vorgestellt.

Weiterlesen

MFDS-Team vergrößert sich

MitarbeiterAufgrund der zahlreichen Projekte und der positiven Entwicklung im Bereich Verkehrstelematik ist das MFDS-Team weiter dabei sich zu vergrößern. Seit Januar 2017 unterstützt ein weiterer Bachelor der Informatik die Softwareentwicklung der Telematiksysteme. Zudem wird ab April die Entwicklungsabteilung durch einen neuen Werksstudenten der Informatik im Bereich Mikrocontroller-Programmierung ergänzt.

Staatssekretär Bomba macht sich ein Bild vor Ort

PfostenGruenHoher Besuch bei Kai Okulla, Geschäftsführer Wilhelm Schröder GmbH in Herscheid: Rainer Bomba, Staatssekretär im Verkehrsministerium in Berlin, wollte vor Ort das vom Herscheider Unternehmen entwickelte System kennenlernen, das vor Falschfahrern warnen und Parkplätze bilanzieren kann.

Eingeladen hatten den Staatssekretär der heimische Bundestagsabgeordnete Matthias Heider und der Verkehrsexperte der Unionsfraktion, Oliver Wittke. Die beiden Abgeordneten hatten im Sommer das Unternehmen und seinen Geschäftsführer gemeinsam ...

Weiterlesen